Erstellt am 17. Mai 2017, 05:17

von Markus Nurschinger

Der Titel ist wieder da. Markus Nurschinger über das Double der Sixers in der Landesliga.

In überlegener Manier holten sich die Klosterneuburger Sixers in der Basketball Landesliga heuer das Double. Wobei die Überlegenheit erst in den Play-offs wieder zurück kam.

Mussten sich die Sixers im vergangenen Jahr noch mit dem Vizemeistertitel begnügen und Möllersdorf in einer hart umkämpften Finalserie knapp mit 2:3 geschlagen geben, taten sie sich diesmal in den Finalspielen gegen Wr. Neustadt wesentlich leichter. Auch im Cup hatten die Klosterneuburger mit St. Pölten im Finale kaum Mühe.

Doch diese Selbstverständlichkeit im Spiel der Babenberger kam erst mit dem dritten Spiel im Play-off Viertelfinale wieder. Gegen Bruck/Leitha taten sie sich, wie fast die ganze Saison über im Ligaalltag, zunächst schwer. Immer wieder mussten die Klosterneuburger nach einem schwachen ersten Viertel einem Rückstand hinterherlaufen und kamen vor allem in der Defensive schwer auf Touren.

Doch die Motivation, den Titel wieder nach Klosterneuburger zurück zu holen, sowie das Double zu schaffen, brachte den Kampfgeist der „Altherrentruppe“, wie sich die Sixers selbst bezeichnen, wieder zurück. Mit diesen beiden Titeln ist die Landesligamannschaft nun in dieser Saison die erfolgreichste Klosterneuburger Basketballmannschaft.