Erstellt am 21. März 2016, 12:17

von Christoph Hornstein

Medaillenregen für Klosterneuburger Weinbauschule. Gold und Silbermedaillen in Deutschland und Frankreich für Weine der HBLAuBA Klosterneuburg.

Der Betriebsleiter der Kellerwirtschaft Martin Prinz, Direktor Reinhard Eder und Institutsleiter Robert Steidl (v.l.), sind stolz auf den Medaillenregen.  |  NOEN, HBLA für Wein- und Obstbau
Einen sehr schönen Erfolg konnte die HBLA für Wein- und Obstbau bei der heurigen „Mundus
Vini“-Frühjahrsverkostung verzeichnen. So wurde der Rotwein „2000 Große Reserve“ mit einer Goldenen und der 2014 „Grüner Veltliner Harrer“ mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

Ein beachtenswerter Erfolg, wird doch die Verkostung nach den strengen Regeln der „Internationalen Organisation für Rebe und Wein“ (OIV) durchgeführt. Dies bedeutet, dass nur für 30 Prozent der preiswürdigen Weine Medaillen vergeben werden. Bei der im Februar stattgefundenen Verkostung waren insgesamt 156 internationale Verkoster angereist, sieben davon aus Österreich.

In der Kategorie der Rotweine waren 2.241 Proben eingereicht worden. Der Grüne Veltliner „Harrer 2014“ wurde in einer Kategorie verkostet, in der 504 Proben eingereicht waren. „Somit ist wohl nachzuvollziehen, dass sehr hohe Anforderungen an die Weine gestellt werden“, so der Direktor der Weinbauschule Reinhard Eder.

Oskar Wilde sagt schon: „Wer es kann, macht es, wer es nicht kann, lehrt es.“ Der HBLA ist es wieder erfolgreich gelungen, dieses Sprichwort zu widerlegen. „Die hohe Qualität der Ausbildung wurde erfolgreich durch unsere praktische Arbeit in Weingarten und Keller bestätigt“, so Eder.

Gold in Frankreich für „Harrer 2014“

Bei der in Frankreich zur selben Zeit abgehaltenen internationalen Weinbewertung „Vinalies Paris“ wurde der Grüne Veltliner „Harrer 2014“ sogar mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Dies ist umso mehr bedeutungsvoll, als bei diesem Weinbewerb von den rund 5.000 eingereichten Proben deutlich weniger als zehn Prozent der Weine mit Goldmedaillen bewertet werden und dies aufgrund der französischen Prägung hauptsächlich Rotweine und etwas Süßweine sind.

Der prämierte Wein stammt von der Klosterneuburger Toplage „Harrer“, die von der HBLAuBA besonders geschätzt und gepflegt wird. Der Ausbau im großen Holzfass verleiht dem kräftigen Wein auch eine zarte Holznote. Dieser Wein ähnelt in der Stilistik einem hochwertigen Weißwein aus dem Burgund und stellt somit eine spannende Bereicherung der Klosterneuburger Portfolios dar.

Auszeichnungen

Internationale Weinbewertung „Vinalies Paris“
  • Goldmedaille für Grüner Veltiner „Harrer 2014“, 5.000 eingereichte Proben
Frühjahrsverkostung „Mundus Vini“
  • Goldmeaille für Rotwein „2000 Große Reserve“, 2.241 Proben eingereicht, 156 internationale Verkoster
  • Silbermedaille für Grüner Veltliner „Harrer 2014“, 504 Proben eingereicht
Wer die international mit Gold prämierten Weine verkosten will, ist herzlich eingeladen, diese und andere regionale Produkte beim Ab-Hof-Verkauf, Wiener Straße 74 an einem Freitag von 8-13 Uhr zu kaufen (Achtung: geöffnet nur während Schulzeit, daher am Karfreitag geschlossen).