Klosterneuburg

Erstellt am 15. April 2017, 05:04

von NÖN Redaktion

Hollywood zu Gast in Klosterneuburg. Der Lions Club Klosterneuburg Babenberg ermöglichte mit Schülern der Musikschule und des Gym ein reifes Kunstspektakel.

Ein fulminantes Konzert passend zum Film: Die J. G. Albrechtsberger Musikschule mit Schülern aus dem BRG Klosterneuburg.  |  NOEN

Ein Konzert der Superlative war am 2. April in der Babenbergerhalle zu hören und zu sehen. Denn in einer einzigartigen Kombination von der musikalischen Darbietung der Jungen Sinfonie der Musikschule Klosterneuburg und der Filmklasse des BRG Klosterneuburg wurde Filmmusik von echten Blockbustern, mit Bild- und Filmausschnitten veredelt, geboten.

Mit über 500 Gästen war dieses Konzert auch sehr prominent besucht und das Publikum war emotional sowie von der Qualität schwer begeistert. Ein weiterer Meilenstein der perfekten Konzertarbeit der Musikschule mit ihrer Direktorin Ariadne Basili und ihren Lehrern. Ein wahrer Probenmarathon mit einem guten Hang zum Perfektionismus war die Arbeit des Dirigenten Claudius Traunfellner, der wie immer das Orchester zur Höchstleistung führte.

Filmklasse bot Spitzenleistung

Ein perfekter optischer Rahmen und die Offenbarung emotionaler Momente war die filmische Arbeit der Klasse von Gerald Pöschl. Seine Filmklasse bot ein kreatives und technisch perfektes Bildarrangement, das die Musik richtig in Szene setzte.

Diese erstmalige Kooperation hat – Dank sei hier dem Lions Club Klosterneuburg Babenberg, der dies ermöglichte und organisierte – letztendlich auch den erwarteten Erlös für dieses Benefizkonzert übertroffen. Über 3.400 Euro konnten nun den beiden Schulorganisationen übergeben werden, womit die weitere Arbeit in beiden Instituten gedeihen kann.

Alles in allen ein wirkliches Erlebnis für alle Altersklassen und ein weiteres großartiges Zeugnis der verbindenden Arbeit des Loins Club Klosterneuburg-Babenberg in der Jugend- und Kunstförderung in der Stadt.