Erstellt am 24. September 2015, 05:52

von Christoph Hornstein

Straßenfest bleibt auf der Straße. Mit einem Straßenfest in der Schießstattgasse sollen noch Unterschriften gesammelt werden. Das Land hat etwas dagegen.

Die Rostockvilla wird nur zum Besuch der Museen betreten. Das Straßenfest am 26. September findet auf der Straße in der Schießstattgasse 2a statt. Die behördlichen Genehmigungen sind auch vorhanden.  |  NOEN, NÖN
Mit einem Straßenfest versucht das „Überparteiliche Klosterneuburger Bürgerkomitee – Eine Villa für Museum, Kunst und Kultur“, die letzten Kräfte gegen die geplante Veräußerung der Rostockvilla zu bündeln und Unterschriften für eine Volksbefragung zu sammeln. Das ist dem Eigentümer – dem Land Niederösterreich – anscheinend nicht recht. In einem Schreiben schließt die zuständige Behörde eine Zustimmung zum Fest aus und fordert die „Unterlassung von Besitzstörungen an und in der Rostockvilla sowie auf der Liegenschaft.“

Fest-Genehmigung ist unter Dach und Fach

„Da will jemand das Fest verhindern“, mutmaßt Michael Bodenstein, Mitglied des Personenkomitees und Organisator des Festes, „dabei hatten wir ja nie vor, das Fest in der Rostockvilla oder auf dem Grundstück der Rostockvilla zu machen.“

Alle behördlichen Genehmigungen – das Fehlen solcher ist auch ein Bestandteil des Schreibens – sind schon seit Langem unter Dach und Fach. Dem Straßenfest in der Schießstattgasse 2a, am 26. September, ab 14 Uhr, steht also nichts mehr im Wege. Mit Musik, Tanz, Verkauf von Lebensmitteln, Kinderprogramm, Ausstellung von Oldtimern, Kartenlegen und Modevorführungen will das Bürgerkomitee für den Erhalt der Rostockvilla als Kulturstätte werben. Daneben soll es aber auch freien Eintritt für die beiden Museen – das Mährisch-Schlesische Heimatmuseum und das Feuerwehrmuseum – geben. Die letzte Möglichkeit, die Museen zu besuchen, denn bis 30. September müssen sie das Gebäude räumen.

Bodenstein: „Auch dagegen kann niemand etwas haben, denn nach Rücksprache mit den beiden Museen haben sie bis Ende des Monats das Recht dazu.“

Straßenfest

Erleben Sie das Flair der 20er Jahre:
  • Live-Gipsy-Jazz

  • Tanz

  • Modisches

  • Tarotkartenlegen

  • Kinderprogramm

  • Feuerwehrmuseum freier Eintritt

  • Mährisch-Schlesisches Museum freier Eintritt

  • L.I.V.E. e.V. mit einem Oltimer Peugeot


Wann: Samstag, 26. September, ab 14 Uhr
Wo: Obere Stadt, Schießstattgasse 2a

Freier Eintritt!