Erstellt am 17. April 2016, 19:31

von Martin Gruber-Dorninger

Tier ausgewichen - in Böschung gelandet. Auf der Höhenstraße ereignete sich ein Unfall. Der Lenker eines Pkw verriss den Lenker, Insassen blieben unverletzt.

 |  NOEN, FF- Klosterneuburg
Das Horrorszenario eines Autofahrers, dass plötzlich ein Tier auf der Straße steht, wurde für einen Lenker auf der Höhenstraße zur Realität. Am Sonntagnachmittag versuchte er in der ersten Reaktion einem Tier auszuweichen, er verriss den Lenker und verlor so die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte mit seinen drei Insassen eine Böschung hinab. Kurz danach blieb das Fahrzeug im Gestrüpp hängen.

x  |  NOEN, FF- Klosterneuburg


Die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg war wenige Augenblicke später vor Ort. „Einige Feuerwehrmitglieder  haben sich gemeinsam das Wiener Fußball-Derby im Feuerwehrhaus angeschaut und konnten sofort ausrücken“, berichtet Matthias Hecht, Sachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation der FF Klosterneuburg.

Mittels Wechselladefahrzeug-Kran konnte der Pkw dann rasch geborgen werden.  Die Höhenstraße musste während der Bergung gesperrt werden, wodurch Verkehrsbehinderungen entstanden. Der Lenker und duie Insassen überstanden den Unfall unverletzt.