Erstellt am 20. Mai 2016, 04:34

von Claudia Wagner

Wegen Regenschauer 14 Einsätze vor Fest. Die Kierlinger Feuerwehr wurde zu Pfingsten zu Bach-Verklausungen und Auspumparbeiten gerufen. Der Heurigen trotzte dem Unwetter.

Die heftigen Regenschauer am Donnerstag setzten den Haselbach in Bewegung: Die Fluten drängten bis auf die Hauptstraße. Insgesamt bewältigte die FF 14 Einsätze in Kierling.  |  NOEN, Feuerwehr Klosterneuburg

Nachtruhe fanden die Kierlinger Floriani am 13. Mai kaum – denn um halb Vier rüttelten Regen und Pager die Einsatzkräfte aus dem Schlaf. Wegen der heftigen Schauer kam es zu Verklausungen des Haselbachs.

Schächte und Keller standen unter Wasser, die Fluten drängten auf die B14. Die angesammelten Schlamm- und Laubmassen mussten die Feuerwehrleute ausheben. Tauchpumpen kamen zum Großeinsatz. Insgesamt wurde die Feuerwehr zu 14 Überschwemmungen in Kierling berufen.

Bis in die Vormittagsstunden war die Feuerwehr im Einsatz. Die Vorbereitungen zum Feuerwehrheurigen unterbrach der Regen zwar, das Fest selbst konnte dem Wetter trotzen.

Kommandant Alexander Gutenthaler ist zufrieden: „Vor allem die ersten beiden Tage waren ausgezeichnet.“ Und obwohl es am Montag wieder kühl und regnerisch wurde, „hielten uns die Kierlinger die Treue“, freute sich der Floriani-Chef.