Erstellt am 14. Juni 2016, 02:00

Wenn der Alltag beschwerlich wird. Die Mitarbeiter der Caritas bieten mobile Unterstützung für Ältere und Pflegebedürftige.

Marina Glaninger begleitet mit ihrem Team ältere und pflegebedürftige Menschen.  |  NOEN, Stefanie Steindl

Wenn der Alltag beschwerlicher wird, wenn das Leben zuhause ohne Hilfe nicht mehr möglich ist, bedeutet das für die Betroffenen und ihre Angehörigen eine große Herausforderung. Mit der Pflegebedürftigkeit tauchen oft auch viele Unsicherheiten und Fragen auf. Die Caritas ist Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema Pflege und bietet konkrete Hilfestellungen.

Heimhilfe und Hauskrankenpflege erleichtern älteren und pflegebedürftigen Menschen das Leben in den eigenen vier Wänden. Die Mitarbeiter unterstützen im Haushalt, helfen bei der Körperpflege und bei Besorgungen, beraten und unterstützen Angehörige. Je nach Bedarf einmal pro Woche oder dreimal täglich, oft kann schon eine Stunde Hilfe pro Tag eine große Entlastung darstellen.

Das Angebot wird als Ergänzung der Pflege durch Angehörige gesehen, die bei der Betreuung ihrer Lieben auch an ihre Grenzen stoßen können. Bei Bedarf, etwa bei plötzlichen Krankheitsfällen, in schwierigen Pflegesituationen oder wenn Angehörige auf Urlaub fahren, kann die Pflege auch sehr kurzfristig übernommen werden.

Mit Hauskrankenpflege, Heimhilfe, 24-Stunden-Betreuung, Notruftelefon und Senioren- und Pflegehäusern bietet die Caritas in NÖ ein breites Angebot und individuelle Unterstützung. Wie diese Hilfe in der jeweiligen Situation genau aussehen kann, darüber informieren Pflege-Experten am Infotag bei einem persönlichen Gespräch bei Kaffee und Kuchen.

Infotag Caritas Pflege Zuhause:

Wann: 16.6.2016, 10-13 Uhr

Wo: Martinstraße 40

3400 Klosterneuburg

0664-462 57 53 , www.caritas-pflege