Leobendorf

Erstellt am 01. Juli 2016, 05:00

von Michaela Höberth

Gaststätte in Leobendorf vor dem Aus. Das „Alte Brauhaus“ schließt mit Ende Juli erneut seine Pforten. Wie es mit dem Gebäude weitergeht, ist noch offen.

Die beiden Engländer Deborah und Andrew Poore nehmen mit Ende Juli Abschied vom „Alten Brauhaus.“  |  Archiv

Für Andrew und Deborah Poore war es Liebe auf den ersten Blick: Nach 37 Jahren in der Gastronomie suchten sie nach einem eigenen Lokal und haben es im „Alten Brauhaus“ gefunden.

"Haben uns einvernehmlich getrennt"

Das Paar hatte große Pläne: Mit Renovierungsarbeiten und originellen Details wollte man der Gaststätte eine persönliche Note verleihen. Auf den Tisch kamen Gerichte aus „Omas Küche“ und „Kaisers Küche“, Fünf-Sterne-Küche zu Wirtshauspreisen war das Ziel.

Doch mit Ende Juli nehmen die beiden Engländer Abschied: Der Vertrag wurde gelöst. „Wir haben uns einvernehmlich getrennt“, so der Gebäudebesitzer Stephan Mölls. Gut sei das Lokal nicht gelaufen, zu wenige Gäste hätten das Angebot genutzt. Die Geschäftsführung möchte er dabei nicht beurteilen. Derzeit sind die Poores auf Urlaub: „Ich denke aber nicht, dass sie das Lokal bis Ende Juli nochmals öffnen werden“, glaubt Mölls.

Wie es mit seiner Immobilie weitergeht, lässt er völlig offen: „Das müssen wir erst in der Familie besprechen.“