Erstellt am 21. März 2016, 09:32

von Bernhard Preineder

Bahnhofsparkplatz: Unhaltbarer Zustand. Viel Arbeit gibt es für die Stoßdämpfer aber noch mehr Ärger bei den Benützern des Parkplatzes - vor allem bei Regen.

Es war nur ein kurzer Regenguss: Dennoch füllten sich die Schlaglöcher sofort mit Wasser. Jetzt ist die Straßenmeisterei gefordert, hier Abhilfe zu schaffen.  |  NOEN, Preineder

Der Parkplatz beim Bahnhof ist Rumpelpiste. Schlaglöcher beherrschen das Szenario. Verantwortlich für die Pflege ist die Stadt Korneuburg.

Bürgermeister Christian Gepp erklärte dazu: „Es handelt sich hier nur um ein Provisorium, sozusagen als eine Übergangslösung bis der Parkplatz auf der Südseite des Bahnhofs fertiggestellt sein wird.“

Dennoch: Die Schlaglöcher strapazieren nicht nur die Stoßdämpfer, die Autofahrer sind einfach genervt, wenn sie etwa nach einem mittleren Regenguss beinahe schon zu ihrem Fahrzeug schwimmen müssen, weil sich sofort kleine Seen bilden. Gepp will jetzt die Straßenmeisterei über den Zustand informieren, um sich vorerst einmal ein Bild zu machen.

Die Auffüllung der Schlaglöcher selbst würde wenig Zeit und Material in Anspruch nehmen und auch dementsprechend wenig kosten. Gemäß dem Motto: Wenig ist zu tun – viel wird erreicht. Dennoch warnt Gepp davor, größere Ansprüche an eine Sanierung zu stellen, nicht zuletzt, da er befürchtet, dass die ÖBB den Parkplatz dann überhaupt sperren könnte.