Stockerau

Erstellt am 16. August 2016, 09:50

von NÖN Redaktion

Top-Jahr für Festspiele Stockerau. 13.500 Besucher genossen die Aufführungen von „Der Diener zweier Herren“ und die vier Konzerte. Auslastung bei 92 Prozent.

In der Rolle des Truffaldino wurde Okan Cömert zum diesjährigen Publikumsliebling.  |  NOEN, Festspiele Stockerau/Johannes Ehn

Nach dem Ende der Festspielsaison 2016 zieht das Festspiel-Team rund um Intendant Zeno Stanek eine durchwegs positive Bilanz. „Wir freuen uns über den großen Besucheransturm. Es ist auch mit hervorragenden Produktionen keine Selbstverständlichkeit, einen großen Publikumskreis erfolgreich ansprechen zu können“, bilanziert Stanek.

Die 25 Vorstellungen von „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni sowie die vier Sommernachtskonzerte erzielten eine Auslastung von 92 Prozent. Insgesamt kamen 11.100 Besucher zu den Theatervorstellungen und 2.400 Interessierte zu den Konzerten.

Erfreulich ist auch das Ergebnis für das diesjährige Sozialprojekt „Sprachrohr“: Nach der letzten Vorstellung konnte Zeno Stanek einen symbolischen Scheck über 28.500 Euro an Gert Lauermann als Vertreter des Vereins vor.allem.Mensch. Punkt übergeben.

Nach dem Ende der diesjährigen Produktion starten bereits auch die Vorbereitungen für 2017. Dabei dürfen sich die Festspiel-Fans mit „Der böse Geist Lumpazivagabundus oder: Das liederliche Kleeblatt“ auf eine Komödie von Johann Nes-troy freuen. Wieder mit dabei sind die Publikumslieblinge Horst Heiss, Christoph F. Krutzler und Christian Strasser.