Erstellt am 04. März 2016, 05:04

von Günter Haschka

Einbruch im Gemeindeamt: Langfinger stiegen durchs Fenster. Zum zweiten Mal binnen eines Jahres suchten Diebe Amtsstube heim.

Einbrecher suchten Gemeinamt in Niederrußbach heim  |  NOEN, Haschka

Beinahe ein Jahr nach dem ersten Einbruch in das Rußbacher Gemeindeamt suchten Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag abermals die Amtsstube auf. 

Über ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes verschafften sich die Eindringlinge Einlass in das Amt. Sorgfältig wurden alle Kästen und Laden durchsucht, bis man bei der Handkassa, die für die laufenden kleinen Gebühren, die beim Parteienverkehr anfallen, eingerichtet ist, fündig wurde.

Wahrscheinlich herrschte bei den Eindringlingen auch etwas Verwunderung, denn da in absehbarer Zeit mit dem Neubau des Gemeindezentrums begonnen wird, hat man im Hause mit diversen Umsiedlungsarbeiten bereits begonnen und mehrere Büroschränke ausgeräumt und diverse Einrichtungsgegenstände ausgesiedelt.

Der Einbruch war als die letzte Chance, in den alten, ehrwürdigen Raumen noch „große Beute“ zu machen. Die Schadenssumme stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.