Erstellt am 23. Oktober 2015, 12:00

Der Stoff, aus dem die Träume sind. Faszination Holz | Das Team der Tischlerei Kremer liebt die Herausforderung: Den Wünschen der Kunden sind keine Grenzen gesetzt. Qualität im Material und in der Verarbeitung ist dabei das höchste Gebot.

Sie machen alles, was mit Holz möglich ist (v. l.): Hannes Welleba, Edwin Leber, Gottfried Ruthammer, Stefan Kremer, Inhaber Harald Kremer, Sabine Irmscher und Eduard Kremer.  |  NOEN, Höberth
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 21

„Fast alles ist möglich, man muss nur wollen“, ist Harald Kremer überzeugt. Er ist Inhaber der Bau- und Möbeltischlerei Kremer im Stockerauer Gewerbehof, die in den 70er-Jahren gegründet wurde.

„Ich leite den Betrieb in dritter Generation, und die vierte steht schon in den Startlöchern“, freut sich Kremer, dass sein Sohn der Familientradition treu bleibt. Kremer selbst hat den Betrieb vor 19 Jahren übernommen. Geboten wird eine breite Produktpalette:

x  |  NOEN, Höberth
Von Türen über Fenster bis hin zu Fußböden wird alles mit größter Sorgfalt angefertigt. „Billigsdorfer-Lösungen“ sind für Kremer keine Option: „Es muss günstig sein, aber es darf nie billig werden“, so sein Credo. Vielmehr ist das hoch qualifizierte Team um individuelle und neuartige Lösungen bemüht, die sich im Alltag praktisch erweisen und dennoch ein Blickfang sind.


„Am liebsten entwerfe ich Inneneinrichtungen“, ist Kremer von den Möglichkeiten begeistert. Auch wenn er selbst nur noch wenig in der Werkstatt steht, hat für ihn der Baustoff Holz bis heute nichts an seiner Faszination verloren. „Ich arbeite auch gerne mit besonderen Holzarten“, schildert Kremer. Der Fantasie der Kunden sind dabei kaum Grenzen gesetzt, im Gegenteil - ausgefallene Wünsche sind eine Herausforderung, die das Team nur zu gerne annimmt. „Wir machen alles, was mit Holz möglich ist“, ist Kremer stolz.

Viele Kunden der Tischlerei kommen aus der Region; durch das lange Bestehen hat man sich einen guten Ruf erarbeitet. Die meisten Anfragen kommen von Privatkunden. Aber auch im öffentlichen Bereich wurden bereits Projekte verwirklicht, immer wieder wird mit Architekten zusammen gearbeitet.

Die sechs Mitarbeiter des Unternehmens sind dabei mit ihrem Chef auf Du und Du, in der Tischlerei Kremer herrscht ein familiäres Arbeitsklima. „Wir bilden auch Lehrlinge aus. Alle meine Mitarbeiter wurden also mit der Flasche aufgezogen“, schmunzelt Kremer. Er freut sich, dass man sich in seinem Betrieb wohlfühlt. „Am schönsten ist es für mich, wenn sich meine Mitarbeiter nach der Arbeit noch gemütlich unterhalten. Das heißt, sie sind gerne da“, freut er sich.

Daten & Fakten

  • Gründung: 1970er-Jahre

  • Geschäftsleitung: Harald Kremer

  • Produkte: Fensterelemente, Hauseingangstüren, Wintergärten, Sonnen- und Insektenschutz, Innentüren, Innenausstattung, Fußböden, Reparaturen, Dachgeschossausbauten, Balkongestaltung, Küchen

  • Mitarbeiter: sechs

  • Adresse & Kontakt:
    Bau- und Möbeltischlerei Kremer
    Sparkassaplatz 5b (Gewerbehof)
    2000 Stockerau
    02266/62137
    Fax: 02266/61762
    www.tischlerei-kremer.at

    x  |  NOEN