Erstellt am 07. Juni 2016, 05:10

von Bernhard Preineder

Festakt: 20 Jahre Klimabündnis. Mit Musik, Impulsreferaten, Biobuffet und einer kolossalen Ausstellung über die vielen Erfolge und Fortschritte der beiden letzten Dekaden feierte man das Jubiläum.

Gastgeberin und Obfrau des Klimabündnisses Renate Kolfelner konnte zahlreiche Mitwirkende und Gäste, darunter Petra Schön, Peter Ott, Peter König, Klaus Jagenteufel, Heinz Netrwal, Bernhard Rainer, Otto Rötzer, Leopold Schwarz, Gertrude Reinthaler, Bertram Zottl und Schüler der Musikschule Langenzersdorf, begrüßen. Foto: Preineder  |  NOEN, Preineder

Vor dem Festsaal parkte die Marktgemeinde ihren kompletten Fuhrpark, der fast ausschließlich aus Elektrofahrzeugen besteht – viel mehr als nur ein Zeichen, wie sich die Alternativtechnik in den letzten Jahren in das Bewusstsein der Menschen gepflanzt hat.

Davon konnte auch die Vorsitzende des Klimabündnis Langenzersdorf, Renate Kolfelner, ein Lied singen. Vor noch gar nicht so langer Zeit hätte man sich das nicht vorstellen können. Mit ein Grund, warum der Festakt zum 20-jährigen Bestehen des Klimabündnis Langenzersdorf nicht nur begangen, sondern auch zurecht gefeiert werden durfte.

Der Festsaal glich einem einzigen Museum. Das Klimabündnis hatte weder Kosten noch Mühen gescheut, um die Entwicklung der letzten beiden Dekaden in Wort und Bild zu präsentieren.

Hochkarätige Experten wie Peter Ott, Familienreferent Peter König, Verkehrsplaner Klaus Jagenteufel, Heinz Netrwal, Umweltgemeinderat Bernhard Rainer und Renate Kolfelner selbst lieferten zu Themen wie Energie, Bauen-Wohnen, Mobilität und Ernährung Impulsreferate. Schüler der Musikschule, das Tanzstudio Mills und die „Weana Bleamerln“ umrahmten den Festakt.