Gerasdorf bei Wien

Erstellt am 07. Juli 2016, 04:25

Bei Anruf ISTmobil: Schnell von A nach B. Seit 1. Juli ist das Anrufsammeltaxi in Betrieb. 24 Fahrzeuge stehen zur Verfügung. Auch U1 Leopoldau und das G3 als Stationen.

Das G3 ist nun auch mit dem ISTmobil erreichbar. G3-Geschäftsführer Gernot Jung, VP-Vizebürgermeister Lukas Mandl, SP-Planungsstadtrat Robert Bachinger und ISTmobil-Projektleiterin Doris Hahn vor einer dieser wichtigen Haltestellen.  |  NOEN, Frantz

Das ISTmobil-Netz ist um eine Gemeinde reicher. Mit 1. Jänner 2017 kommt Gerasdorf zu dem Bezirk Korneuburg, das ISTmobil kann man aber schon seit 1. Juli nutzen. Bei der Jungfernfahrt vom Rathaus Gerasdorf zur U1-Station Leopoldau und anschließend in das G3 Shopping Center freute sich VP-Vizebürgermeister Lukas Mandl über die Umsetzung. „Ich bin froh, dass VP-Landtagsabgeordneter Hermann Haller uns sofort als Gemeinde ins Spiel gebracht hat und dass die Förderung für das Projekt auf Gerasdorf ausgedehnt wurde.“

Und auch SP-Planungs-Stadtrat Robert Bachinger glaubt an einen vollen Erfolg: „Durch das ISTmobil sind jetzt auch jene Querverbindungen geschaffen, an denen es beim öffentlichen Verkehrsangebot der Gemeinde hapert.“ Mandl fügt zuversichtlich hinzu: „Das ISTmobil, ist hoffentlich die Lösung dafür.“ Er spricht dabei vor allem die Weitläufigkeit Gerasdorfs und die betroffenen Stadtteile Seyring und Föhrenhain an.

„Gerasdorf wird in kürzester Zeit gute Zahlen haben, da dieses Gebiet so weitläufig ist.“

Lukas Mandl, VP-Vizebürgermeister

Insgesamt wurden 140 Sammelhaltepunkte in das Netz aufgenommen. „Wir haben intensiv versucht, flächendeckend Haltestellen zu errichten. Die Zeit wird zeigen, ob Verbesserungen nötig werden“, gibt sich Bachinger zufrieden. Besonders stolz ist man zum einen auf die gute Verbindung nach Wien (U1 Haltestelle Leopoldau), und zum anderen gelangen die Bürger nun auch problemlos in das G3 Shopping Resort. „Ich selbst werde das ISTmobil bei Terminen in Wien nutzen und das Auto stehen lassen“, freut Mandl über die Vorteile des neuen Angebots.

Welche Erwartungen werden an das Anruf-Sammeltaxi gestellt? Doris Hahn vom ISTmobil klärt auf. „Wir rechnen mit 30 Fahrten pro Tag, das ist ein realistischer Vergleichswert zu Stockerau“, schätzt sie.