Erstellt am 05. November 2015, 06:02

von Günter Haschka

Herbert Baier: Unter den Besten der Welt. Niederrußbacher Jungwinzer Herbert Baier setzte sich mit "Goldberg Grüner Veltliner DAC 2014" gegen internationale Konkurrenz aus 40 Ländern durch.

Vater Herbert Baier sen. ist stolz auf seinen Sohn Herbert (l.) ob des hervorragenden Abschneidens beim Wettbewerb.  |  NOEN, Foto: privat

11.600 qualitativ hochwertige Weine von 1.700 Produzenten aus 40 Ländern und fünf Kontinenten haben heuer an der „austrian wine challenge vienna 2015“ (awc), dem größten offiziellen Weinwettbewerb der Welt, teilgenommen.

Niederösterreichs Winzer haben bei dieser Konkurrenz, die sogar vergleichbare Veranstaltungen wie die Londoner International Wine Challenge IWC oder die Mundus Vini in Deutschland in den Schatten stellt, sehr gut abgeschnitten, wie der Wirtschaftspressedienst berichtet.

Beim Grünen Veltliner, der Leitsorte des Landes, gewannen zwei blau-gelbe Betriebe beide ausgeschriebenen Kategorien: Das Weingut Baier aus Niederrußbach siegte im Bewerb
„Grüner Veltliner klassisch“, das Winzerhaus Kitzler aus Rohrendorf bei Krems im Bewerb „Grüner Veltliner kräftig“. Der Niederrußbacher Winzer konnte sich dabei mit seiner Sorte „Goldberg Grüner Veltliner DAC 2014“ den Sieg sichern.

Qualitätsbestätigung für das Weingut

Den Abschluss des Bewerbs bildete ein feierlicher Festakt, bei dem um die 3.000 nationale und internationale Gäste sowie Weinexperten aus der ganzen Welt, anwesend waren. Mit dabei war auch Jungwinzer Herbert Baier, der voller Freude die Urkunde für den ersten Platz entgegennahm.

„Dieser Gewinn ist nicht nur für unser Weingut eine Qualitätsbestätigung, sondern auch ein Aushängeschild für Rußbach, die größte Weinbaugemeinde des Bezirks“, jubelte der Jungwinzer gemeinsam mit seinem Vater über den Sieg.