Erstellt am 17. Februar 2016, 14:47

von APA Red

Hochwasserschutz für 80 Betriebe in Korneuburg. In Korneuburg wird ein Hochwasserschutz für die Bewohner der Werft-Kolonie, etwa 80 im Werftgelände angesiedelte Betriebe, Sportvereine an der Donau und die Kleingartensiedlung errichtet.

 |  NOEN, Bilderbox
Bund, Land und Stadt tragen laut einer Aussendung vom Mittwoch die Kosten von 11,5 Millionen Euro.

Umfassende Erdarbeiten sind entlang der Donau notwendig, um künftig vor 100-jährlichen Hochwassern zu schützen, heißt es aus dem Korneuburger Rathaus.

Auf einer Länge von 2,5 Kilometern sollen Dämme, die teilweise als Straße zu befahren sein werden, fixe Mauern und Vorrichtungen für flexible Elemente zum Aufbau im Notfall errichtet werden.

Der Bund übernimmt die Hälfte der Kosten, das Land mehr als ein Drittel, 12,5 Prozent die Stadtgemeinde Korneuburg. Bis Ende September sollen die wesentlichen Arbeiten abgeschlossen sein.