Erstellt am 27. April 2016, 12:04

von Michaela Höberth

Jazz Gitti: „Uns vergisst keiner!“. Dancing Stars Der letzte Freitag brachte das Aus für Jazz Gitti. Langweilig wird der 69-jährigen Künstlerin aber keinesfalls.

Jazz Gitti ist in der achten Show von »Dancing Stars« ausgeschieden. In Tanzpartner Willi Gabalier hat sie einen Freund gewonnen.  |  NOEN, ORF/Milenko Badzic

Sie war der unumstrittene Publikumsliebling der zehnten "Dancing Stars"-Staffel: Jazz Gitti, die 69-jährige Künstlerin aus Leobendorf, konnte die Zuseher begeistern. Am vergangenen Freitag saßen bei der Präsentation der Tänze um 20.15 Uhr 979.000 Zuseher vor ihren Bildschirmen. Die NÖN sprach mit ihr über ihre Erlebnisse im Ballroom und ihre Pläne nach der großen Show.

NÖN: Am vergangenen Freitag haben Sie Ihre letzte Show getanzt. Wie geht es Ihnen mit dem Aus?
Jazz Gitti: Ich wäre gerne noch eine Woche geblieben. Der Willi (Anm.: Tanzpartner Willi Gabalier) und ich hatten eine große Show geplant. Ich hätte als Biene Maya durch den Ballroom fliegen sollen! Aber für mich sind wir dennoch die wahren Sieger. Was wird da auf die Beine gestellt haben, das vergisst so schnell keiner!

Was hat Ihnen an der Teilnahme am Besten gefallen?
Der Weg zum Ziel hat mir getaugt. Und ich habe in dem Willi einen guten Freund gefunden, er ist ein wunderbarer Mensch.

Fitness ist ein großes Thema in der Show. Sie haben ja schon vorab fleißig trainiert. Wie ging es Ihnen bei diesem Tanzmarathon?
Sehr gut! Wir haben viel getanzt, das hat auch meine Figur verbessert. Ich werde auf jeden Fall weiterhin Tanzunterricht nehmen. Ich will auch andere Leute dazu motivieren, sich mehr zu bewegen.

Das Publikum war von Ihnen begeistert. Hatten Sie an eine derartige Unterstützung geglaubt?
Das hat mich völlig überwältigt. Ich möchte mich auch bei allen dafür bedanken.

Was macht Ihre Beliebtheit denn Ihrer Meinung nach aus?
Das weiß i doch net! Ich denke halt, ich bin ein normaler und ehrlicher Mensch.

Juror Balázs Ekker hat Sie immer wieder kritisiert. Um was geht es bei „Dancing Stars“ denn nun: Tänzerisches Können oder Spaß?
Vielleicht hätte ich besser tanzen können, aber der Willi und ich sind nicht von Ehrgeiz zerfressen. Und ich kann halt nicht hupfen wie die Jungen und schau’ auch nicht so elegant aus.

Beim Finale werden Sie ein letztes Mal am Tanzparkett zu sehen sein. Wie geht es danach weiter?
Mein Terminkalender ist voll. Am 6. Mai bringe ich mein neues Album „Gib net auf!“ heraus. Und nächste Woche erscheint ein Youtube-Video mit dem „Gitti-Tanz“.