Erstellt am 20. April 2016, 05:04

von Kevin Kada

Ja warum denn eigentlich nicht?. Kevin Kada über die aktuelle Trainersituation in Leobendorf.

Der Abgang von Christian Prosenik steckt den Leobendorfern sicher immer noch in den Knochen. Doch mit dem Trainergespann Oliver Fuka und Rene Fischer hat man schnell Ersatz gefunden – allerdings einen kurzfristigen, denn die Vereinsführung ist auf der Suche nach einem neuen Chefcoach. Aber warum eigentlich?

Fuka und Fischer kennen den Verein, sie kennen die Philosophie und vor allem kennen beide die Spieler. Ins kalte Wasser geworfen, wissen beide Trainer trotzdem, wie sie mit den (nicht von ihnen ausgesuchten) Spielern umgehen müssen.

Auf der Suche nach einem neuen Trainer hat Leobendorf in Wahrheit nur zwei Möglichkeiten: 1) Der SVL holt einen hungrigen jungen Trainer, der sich beweisen will und nach einer Chance bei einem größeren Klub suchte. Oder 2) Leobendorf geht die vermeintlich sicherere Variante und holt einen versierten Trainer, einen alten Fuchs mit bekanntem Namen, der das Team zum fast schon verpflichtenden Meistertitel führt.

Doch die dritte Möglichkeit ist, dass der SVL seinem Interims-Trainerteam weiter das Vertrauen schenkt und die beiden Coaches als fixe Trainer in die nächste Saison schickt. Die Vorteile dieser Variante liegen auf der Hand und könnten Leobendorf weiter bringen, als man vielleicht meinen möchte.