Erstellt am 29. Juni 2016, 05:00

von Kevin Kada

Mit Flögel in die Gebietsliga?. Kevin Kada über das Aufrüsten des 1. FC Bisamberg.

 |  NOEN

Erneut mussten sich die Bisamberger in der abgelaufenen Saison mit dem Vizemeistertitel begnügen. War man in der Vorsaison noch sehr knapp am damaligen Meister Sierndorf dran, so hat Neudorf in der letzten Spielzeit die 1. Klasse Nordwest dominiert und auch Bisamberg auf Respektabstand gehalten.

Nun soll sich beim FCB aber einiges ändern. Bereits vor zwei Wochen wurde der kleine „Sensationstransfer“ von Daniel Kalla und Paul Bichelhuber von Leobendorf zu Bisamberg bekannt. Nun legt der Vizemeister noch einen oben drauf und verpflichtet mit Thomas Flögel einen klingenden Namen der österreichischen Fußballszene. Der 37-fache Nationalspieler soll endlich den Aufstieg in die Gebietsliga ermöglichen. Der 45-Jährige selbst gab das auch als Saisonziel aus – keine große Überraschung. Die Aufrüstung der Bisamberger stoppte natürlich nicht beim Leobendorfer Duo. Mit Kevin Dzieza und Dominik Huber kommt ein Doppelpack aus Stripfing.

Die berechtigte Frage, die man sich als Fan stellt: Wie kann sich Bisamberg das eigentlich leisten? Gibt es da vielleicht einen Geldgeber im Hintergrund? Laut Sektionsleiter Holzer liegt das an den vielen Vereinsmitgliedern, auf die die Kosten aufgeteilt werden. Ob das auch für einen Marsch in die Gebietsliga reichen wird?