Erstellt am 21. Oktober 2015, 05:02

von Peter Sonnenberg

Reifeprüfung steht jetzt an. Peter Sonnenberg über das Restprogramm von Obergänserndorf.

Neun Punkte aus neun Spielen, dazu Platz 11 in der Tabelle – die erste Zwischenbilanz für den Aufsteiger aus Obergänserndorf in der 2. Landesliga Ost fällt zwiespältig aus. Auf der einen Seite bewies die Elf von Ex-Teamkicker Michael Wagner, dass man auch ohne große Kaderveränderungen im Sommer genug Potenzial hat, um die Klasse zu halten. Auf der anderen Seite birgt das Restprogramm im Herbst die Gefahr, nach unten durchgereicht zu werden.

Mit Bruck und Stripfing warten die wohl besten zwei Teams der Liga, und Leopoldsdorf ist trotz der aktuellen Mini-Krise in Normalform über die Obergänserndorfer zu stellen. Und auch wenn Spielertrainer Michael Wagner den Druck von seinen Mannen nimmt, indem er sagt, man könne nur gewinnen: Drei Niederlagen könnten dazu führen, dass der Neuling auf einem Abstiegsplatz überwintern muss.

Dabei bewies der Aufsteiger mit Gala-Vorstellungen wie beim 5:0 gegen die Wiener Neustadt Amateure seine Ligareife. Nun gilt es, diese auch gegen die Top-Teams zu beweisen. Gelingt diese Reifeprüfung, dann wurde im Verein alles richtig gemacht und dürften in Sachen Klassenerhalt für die Obergänserndorfer alle Restzweifel beseitigt werden.