Erstellt am 03. August 2016, 04:00

von Kevin Kada

Vom Traum zum Albtraum?. Kevin Kada über das Cup-Los Rapid für Leobendorf.

Nun bekam Leobendorf tatsächlich mit dem SK Rapid Wien den attraktivsten aller Cup-Gegner zugelost. Bereits in den Tagen und Wochen vor der Auslosung gab es in der Korneu burger Sportredaktion großes Rätselraten: Darf Rapid überhaupt in Leobendorf spielen? Stichwort Hochsicherheitsspiel, Flutlicht und Co.

Sportlich gesehen ist der Gegner Rapid natürlich die Krönung. Auch für die Fans ist der Wiener Traditionsklub wohl einer der Wunschkandidaten gewesen. Doch so groß die Vorfreude auf die Partie auch ist: Wo sie stattfinden wird, bleibt vorerst ein Rätsel. Zu viele Unklar heiten müssen erst beseitigt werden, ehe man fix sagen kann, ob die Büskens-Truppe unter der Burg Kreuzenstein gastieren darf oder nicht.

Ein Punkt, der bei einem Spiel unter der Woche abends natürlich zuerst in den Sinn kommt: das Flutlicht, welches das Franz- Haas-Stadion nicht besitzt. Sofern man dieses durchaus gravierende Problem aber irgendwie lösen kann, könnten die diversen Sicherheitsfragen das Traumlos Rapid zum Albtraum in Leobendorf werden lassen. Der FAC-Platz als Ausweich stadion ruft bereits.

Persönlich freut es mich für Leobendorfs Mario Konrad, dass er in einem Bewerbsspiel auf seinen Ex-Klub trifft – und hoffentlich auch trifft.