Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:23

von Kevin Kada

Leobendorfs feine Auslese. Kevin Kada über die Transferbemühungen der Leobendorfer.

Große Transferbomben hätte es laut Leobendorf-Coach Christian Prosenik und auch sportlichem Leiter Walter Göttinger nicht geben sollen. Nun hat der Drittplatzierte der 1. Landesliga vergangene Woche Jan Hofbauer verpflichtet – ein Ex-Admiraner, der zuletzt bei Ligakonkurrent Kottingbrunn kickte und dort Stammspieler war. Dieser Wechsel hat durchaus den Charakter einer Transferbombe.

Der gebürtige Stockerauer wird die Leobendorfer Offensive noch einmal um einen Tick stärker machen. Mit dem Transfer von Hofbauer nimmt aber sicher nicht nur die Offensivkraft zu, sondern es gibt noch eine weitere Sicherheit: Leobendorf setzt an zum vollen Angriff auf Mannsdorf und den Titel. Bei allem Tiefstapeln – das kann man nun nicht mehr von der Hand weisen.

Warum auch? Dass Leobendorf den Anspruch auf den Titel stellt, ist für Ligabeobachter kein Geheimnis. Der Verein selbst lässt dieses Ziel immer nur unter vorgehaltener Hand durchblitzen, auch wenn man an der Einstellung der Spieler und des Trainerstabs merkt, dass man in der nächsten Saison gerne Kaliber wie Rapid II, die Admira Juniors oder Ritzing unter der Burg Kreuzenstein empfangen würde. Und auch ein Wiedersehen mit dem Wiener Sportklub, wie beim bitteren ÖFB-Cup-Aus, wäre möglich.