Erstellt am 10. Februar 2016, 05:03

von Veronika Löwenstein

Schuld ist auch die Info-Politik. Veronika Löwenstein über den Vorfall in der Eisdisco in Stockerau.

Was ist bei der letzten Eisdisco in Stockerau wirklich passiert? Am Anfang stand der Vorwurf der sexuellen Belästigung. Der hat sich aber rasch relativiert, auch wenn im Stockerauer Facebook-Forum sofort wieder von Beschönigung die Rede sein wird.

Tatsache ist aber, dass der Polizei bis Montag keine Anzeige vorlag. Auch ein Video, das im Internet kursiert, zeigt nur einen Asylwerber, der seine Hand vor die Kamera hält, von einem Security-Mitarbeiter weggedrängt und von einer Dame in breitem österreichischem Dialekt beschimpft wird.

Der Vorfall zeigt aber, wie aufgeheizt die Stimmung ist, vor allem in Stockerau. Zumindest lassen die Facebook-Einträge darauf schließen. Auf zwei Postings folgte sogar eine anonyme Anzeige wegen rassistischer Verhetzung. Stockerau hat es von Beginn an verabsäumt, durch eine aktive Informationspolitik die aufkochenden Emo-tionen zu dämpfen.

Die für 11. März anberaumte Info-Veranstaltung kommt reichlich spät. In der Haut der Politiker, die dort Rede und Antwort stehen müssen, möchte man nicht stecken.