Korneuburg

Erstellt am 29. August 2016, 12:29

von NÖN Redaktion

Neue Hundefreilaufzone bei der Donaulände. Ende Juni hat der Gemeinderat der Stadtgemeinde Korneuburg beschlossen, eine Hundefreilaufzone bei der Donaulände, im Bereich zwischen Hochwasserdamm und Donaublick, zu errichten. Auf rund 7.500 m² sollen nunmehr zwei getrennte eingezäunte Bereiche zum Austoben für die Vierbeiner entstehen.

GR Waltraud Kirbes, GR Karin Zwischenberger, GR Susanne Springer, GR Fritz Blihal, STR Alfred Zimmermann und Gunter Czerny samt freuen sich auf die neue Hundefreilaufzone an der Donau.  |  NÖN, Glück

„Waren es vor wenigen Jahren noch um die 300 Hundert Hunde, die es in Korneuburg gab, so hat sich diese Zahl mit Stand Juni 2016 mit 787 registrierten Hunden mehr als verdoppelt. Schon diese Zahlen zeigen, dass es längst an der Zeit ist, eine Hundefreilaufzone zu errichten“, so Umweltstadtrat Zimmermann.

Eine Hundefreilaufzone ist deshalb seit Jahren ein wichtiges Anliegen vieler HundebesitzerInnen, denen das Wohl ihrer Tiere am Herzen liegt.

Die Regeln für die Hundefreilaufzone sollen in einem BürgerInnenbeteiligungsprojekt, im Rahmen des nächsten Umwelt- und Energiestammtisches, mit Hundehaltern gemeinsam erarbeitet werden. Dabei  soll auch über die  Ausstattung wie Sitzmöglichkeiten, Sackerlspender, Mülleimer, usw. gesprochen werden.

Alle KorneuburgerInnen sind herzlich zum nächsten Umwelt- und Energiestammtisch am Dienstag, den 06.09.2016 um 18:30 Uhr im Rathaus eingeladen.