Korneuburg

Erstellt am 18. August 2016, 05:00

von Veronika Löwenstein

Startschuss für Wohnbauprojekt "Corena Nova" . Nach zwei Jahren Verzögerung aufgrund von Anrainer-Einsprüchen wird Ende September mit dem Bau von 133 Wohnungen am Areal der früheren Jahnkaserne begonnen.

 |  privat

Am Areal der ehemaligen Jahnkaserne fahren demnächst die Bagger auf. Das Landesverwaltungsgericht hat am 21. Juli die Baubewilligung für das Wohnbauprojekt „Corena Nova“ erteilt.

Die NÖ Friedenswerk GesmbH wird 133 Wohneinheiten errichten, auch ein Supermarkt soll hier entstehen. Auch Startwohnungen sind vorgesehen, bestätigt VP-Vizebürgermeisterin Helene Fuchs-Moser. Die Kosten für das Projekt betragen 35 Mio. Euro. Ob, wie kolportiert, ein Merkur-Markt an dem Standort entstehen wird, lässt Rewe-Sprecherin Katharina Krovat-Peretti offen. Derzeit könne man nichts sagen, aber: „Wir haben prinzipiell großes Interesse an Standorten in Korneuburg.“

Bauzeit bis zu 28 Monaten

Der Baubeginn erfolgt zwischen Ende September und Anfang Oktober. Baumeister Christoph Scharinger rechnet mit einer Bauzeit bis zu 28 Monaten. Die Wohnungen sollen spätestens im Frühjahr 2019 übergeben werden. Der geplante Baubeginn im Jahr 2014 hat sich durch Anrainereinsprüche verzögert. Dadurch seien laut dem Baumeister Mehrkosten bis zu 2 Mio. Euro entstanden, die letztlich die Mieter tragen müssen.