Langenzersdorf

Erstellt am 28. August 2016, 12:13

von Veronika Löwenstein

Bombendrohung bei Feier. Die Feier zu ihrem 25-Jahr-Jubiläum hätte sich der Wiener Boogie-Verein „Boogie Hasen“ auch anders vorgestellt.

 |  APA (Gindl)

Rund 500 Besucher hatten sich Samstagabend im Langenzersdorfer Festsaal eingefunden, als gegen 21 Uhr eine Bombendrohung bei der Polizeiinspektion Langenzersdorf einging. Der Anrufer drohte, dass Brandbomben im Saal explodieren würden.

Die Polizei nahm die Drohung sehr ernst und schickte fünf Streifen zum Festsaal, der anschließend geräumt wurde. „Es brach keine Panik aus, alles verlief sehr ruhig und diszipliniert ab“, schilderte eine Besucherin. Die Gäste ließen sich die Laune von der Unterbrechung auch nicht verderben und tanzten und feierten am danebenliegenden Billa-Parkplatz weiter, bis sie zurückkehren konnten.

Die Polizei suchte den Saal mit Bombensuchhunden ab und konnte schließlich Entwarnung geben. Die Hintergründe sind noch unklar, die Ermittlungen laufen.