Erstellt am 11. Januar 2016, 09:21

von Bernhard Preineder

Lei, Lei aus Korneuburg. Der Korneuburger „Kärntner Stammtisch“ tagte diesmal beim Villacher Fasching. Landeshauptmann Peter Kaiser hat Besuch in Korneuburg bereits in den Raum gestellt.

Viel Gaude beim Villacher Fasching hatten die Korneuburger Sandra, Sabina und Gerhard Pachler, Theresia und Helmut Della Pietra, Waltraud und Josef Denner, Nicole und Bernhard Vogt, Hand und Thomas Hebenstreit, Elke Brunner, Brigitte Hassler-Sternad, Renate und Ewald Prießnitz, Gaby Ernsthofer, Manfred Feichtner, Helene Pusswald, Inge Thomas und Peter Bach, hier mit dem »Noste« vulgo Manfred Obernosterer (mi.). Foto: privat  |  NOEN, privat

Der Besuch bei der Premiere des Villacher Faschings war der erste von mehreren geplanten Events des „Kärntner Stammtisch“ im neuen Jahr.

Treffen mit „Noste“ und anderen Bekannten

Über 20 Korneuburger mit „carintischem Migrationshintergrund“ machten sich samt Anhang und unter der Leitung des gebürtigen Kärntners und Mediziners Ewald Priessnitz zum Schunkeln ins Villacher Kongresshaus auf und trafen dabei unter anderem auch viele Bekannte, wie etwa Manfred „Noste“ Obernosterer, der erst kürzlich auf Einladung der Sparkasse ein Gastspiel in der Bezirkshauptstadt gab.

Weitere Gäste aus dem südlichsten Bundesland haben sich als „Revanche“ dazu bereits für einen Gegenbesuch in Korneuburg angesagt. Der Prominenteste davon ist zweifelsfrei Landeshauptmann Peter Kaiser, der den Stammtisch mit seiner Anwesenheit adeln will – Nachsatz: Wenn es denn der Terminkalender zulassen sollte.

Für die Vereinsmitglieder geht es im nächsten Jahr wieder so richtig los. Neben periodischen Treffen im Vereinslokal „Wia daham“, plant man auch zahlreiche diverse Aktivitäten in Korneuburg und der Umgebung. Priessnitz: „Die Köpfe beginnen schon zu rauchen.“