Erstellt am 18. Februar 2016, 05:04

von Marietta Kozak

Mehr Platz für Musiker. Stetteldorfer Musikkapelle wird das alte Haus der Feuerwehr sanieren. Freiwillige Helfer sind jederzeit willkommen.

 |  NOEN, Symbolbild

Nachdem das neue Feuerwehrhaus in Stetteldorf fertig ist, soll im alten Gebäude ein neuer Proberaum für Stetteldorfs Musikkapelle entstehen. Der aktuelle Raum ist für die große Anzahl an Musiker mit den Jahren sehr eng geworden, zudem ist er feucht, da sich direkt darunter ein Erdkeller befindet.

Neben der Lagerung der Musiknoten ist aber auch die Hoffnung auf Musiker-Nachwuchs ein Grund für den Wunsch nach einem neuen Proberaum. „Da wir uns erst neue Uniformen zugelegt haben und die Restbestände im Proberaum aufbewahrt werden, wäre es ziemlich schade, wenn diese schimmlig würden. Auch unser Notenarchiv ist im neuen Raum besser aufgehoben“, erzählt Dorothea Hoffelner, Obfrau der Musikkapelle.

Der Umbau beginnt jetzt im Frühjahr und soll größtenteils eigenhändig von den Mitgliedern des Musikvereins erledigt werden.

Gemeinde übernimmt die Umbaukosten 

Die Umbaukosten werden von der Gemeinde übernommen, die Neuausstattung wird von der Musikkapelle selbst finanziert. Im Rahmen der Umbauarbeiten wird die alte Feuerwehrausfahrt zugemauert und der gesamte Raum isoliert. Ebenso bekommt der Raum eine neue Heizung, die direkt an die Fernwärme angeschlossen wird. Saniert werden auch die alten Sanitäranlagen. Sollte es der Platz zulassen, dann soll auch noch ein gemütlicher Ort zum Plaudern nach den Proben entstehen.

Wann der neue Proberaum fertig ist, steht derzeit noch nicht fest. „Da wir doch ein eher kleiner Musikverein sind und möglichst viel selbst übernehmen, um auch die Kosten möglichst niedrig zu halten, wird es wohl etwas dauern“, meint die Obfrau, „aber wer helfen möchte, ist jederzeit willkommen.“