Erstellt am 16. Juni 2016, 05:00

von Markus Glück

Moser: „Rote stehen bei Wirtschaftsinitiative auf Bremse". VP-Stadtrat Christian Moser kritisiert schleppenden Fortgang bei Ansiedlung.

VP-Stadtrat Christian Moser zeigt sich vom Vorgehen der FPÖ irritiert.  |  NOEN, Glück

Im September 2015 stellten SP-Bürgermeister Helmut Laab und VP-Wirtschafts-Stadtrat Christian Moser ein Drei-Säulen-Modell vor, welches neue Betriebe in die Lenaustadt locken sollte. Dabei beinhaltete die erste Säule zwei Betriebsansiedlungs-Koordinatoren, SP-Stadtrat Othmar Holzer und VP-Gemeinderat Gerhard Dummer.

Als zweite Säule war eine Zusammenarbeit mit Maklern, als dritte die Nutzung aller relevanter Werbemöglichkeiten vorgesehen. Bis dato wurde im Betriebsgebiet Ost eine Werbetafel montiert, drei Betriebsansiedelungen konnten bisher als Erfolg verbucht werden.

Laab: "Aussagen von Moser stimmen nicht"

Mit den bisherigen Ergebnissen ist Moser aber nicht zufrieden: „Wir haben den Roten die Wirtschaftsinitiative reingedrückt. Die Idee ist gut, aber leider geht es nur schleppend voran, da die Roten voll auf der Bremse stehen.“ Für den VP-Stadtrat braucht die Stadt dringend Betriebsansiedelungen. „Stockerau ist mit Industrie groß geworden. Mittlerweile haben uns fast alle umliegenden Gemeinden links und rechts überholt“, ärgert sich Moser.

„Die Aussagen von Moser stimmen einfach nicht“, kontert SP-Stadtchef Helmut Laab: „Wir haben im letzten Gemeinderat erst wieder Grundverkäufe beschlossen. Ich glaube, die Initiative hat einiges bewirkt.“ Zudem gab es laut Laab zuletzt vermehrt Anfragen. Die Unmutsäußerungen kann Laab nur in eine Richtung deuten: „Scheinbar ist die ÖVP weiterhin im Wahlkampf.“