Erstellt am 18. April 2016, 08:32

von NÖN Redaktion

Nachwuchs bewies bei Wein-EM Talent. Andreas Goll aus Hausleiten ist der neue Vize-Europameister. Der Weinbauschüler aus Krems konnte in den Kategorien Önologie und Weinbau punkten.

Der Teamleiter der Wein- und Obstbauschule Erhard Kührer mit Andreas Goll aus Hausleiten und Michael Zach aus Hadersdorf. Foto: Weinbauschule Krems  |  NOEN, Weinbauschule Krems
Es ist ein toller Erfolg für den jungen Hausleitner Andreas Goll: Er gewann bei der Wein-Europameisterschaft am Genfer See gleich zwei Medaillen und wurde zum Vize-Europameister gekürt.

Goll war einer der Schüler der Wein- und Obstbaumschule Krems, die bei dem Event aufzeigen konnten. Vier Teams aus den Weinbauschulen Eisenstadt, Klosterneuburg, Krems und Silberberg traten für Österreich an. Obwohl unter den jüngsten Teilnehmern, gewannen die Jungtalente zehn von 22 möglichen Medaillenplätzen.

Zwölf Weinbaunationen waren vertreten

Paul Prechtl von der HBLA Klosterneuburg hatte die Nase ganz vorne: Er holte Gold in Weinbau, Gold in Sensorik und Bronze im Special Award – mehr als genug für einen klaren Sieg in der Gesamtwertung. Andreas Goll, der in Krems Weinmanagement studiert, erzielte mit Gold in Önologie und Silber in Weinbau Rang zwei und wurde damit Vize-Europameister.

„Unser Winzernachwuchs errang in allen Fachbereichen Siegerplätze und räumte fast die Hälfte aller Medaillen ab. Insgesamt nahmen 72 Teilnehmer aus 36 Weinbauregionen Europas teil, damit waren zwölf Weinbaunationen vertreten“, beschreiben Erhard Kührer, Versuchsleiter der Weinbauschule Krems, und Ferdinand Regner, Leiter der Abteilung Rebenzüchtung an der HBLA Klosterneuburg, die harte Konkurrenz. Sie begleiteten als Teamleiter ihre Schüler.

Das Ergebnis macht die Verantwortlichen stolz: „In den elf Jahren European Wine Championship war das das mit Abstand beste Ergebnis für Österreich“, freut sich auch der Begründer und Koordinator der Wein-Europameisterschaft, Rainer Vogler von der Wein- und Obstbauschule Krems.

Auch die Hollabrunner NÖN berichtete: