Erstellt am 31. Mai 2016, 16:53

von Michaela Höberth

Plünderer schlitzten Sarg auf. Am Stadtfriedhof wurde eine Gruft aufgebrochen, Särge mit einem Messer aufgeschlitzt und Gräber geschändet.

Die Täter entfernten die angenagelten Schalungsplatten und holten die beiden Zinnsärge aus der Gruft.  |  NOEN, Höberth
Wie die NÖN exklusiv erfuhr, wüteten bisher unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag am Stadtfriedhof. Der größte Schaden wurde an einer privaten Gruft angerichtet, die derzeit aufwendig saniert wird.

„Die Gruft war mit Schalungsplatten abgedeckt. Sie wurden weggerissen und die beiden Särge aus dem Grab geholt“, schildert Friedhofsmitarbeiter Franz Reiner, dessen Team am Morgen das geschändete Grab vorgefunden und sofort die Polizei verständigt hat.

Die Täter machten sich mit einem Fleischermesser an den Zinnsärgen zu schaffen. Einen Sarg konnten sie so aufschneiden, beim anderen, den sie über die Bodenplatte öffnen wollten, blieben sie jedoch ohne Erfolg. In der Folge wurden noch weitere Gräber und Denkmäler beschädigt.

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der Korneuburger NÖN.