Stockerau

Erstellt am 19. Juli 2016, 00:25

von Markus Glück

Aus für die Barrieren im Freibad. Stadt investiert rund 50.000 Euro in das Freibad. Damit erfüllt Freizeitzentrum alle gesetzlichen Vorgaben.

Bei einem NÖN-Lokalaugenschein zeigten SP-Stadtchef Helmut Laab und Bad-Verwalter Günter Lehner die Arbeiten beim Erholungszentrum.  |  Sturm

Um den Anforderungen zu den gesetzlichen Bestimmungen für die Barrierefreiheit bei öffentlichen Gebäuden zu erfüllen, investierte die Stadtgemeinde Stockerau zuletzt rund 50.000 Euro in das Freibad. So wurde etwa eine Rampe für den Eingang angelegt und ein Beckenlift angekauft. Auch die WC-Anlagen sind ab sofort barrierefrei zugänglich.

„Damit erfüllen wir alle Vorgaben für das komplette Freizeitareal“, informiert Bad-Verwalter Günter Lehner, dass im Hallenbad bereits im Jahr 2004 alles für die Barrierefreiheit installiert wurde. SP-Bürgermeister Helmut zeigte sich bei einem Lokalaugenschein auch glücklich, dass die Arbeiten abgeschlossen sind. „Die Gemeinde hat dafür sehr viel Geld in die Hand genommen. Jetzt erfüllen wir alle Vorgaben“, freut sich Laab.