Stockerau

Erstellt am 18. April 2017, 09:30

von NÖN Redaktion

Baumbestand: 55 Bäume nachgepflanzt. In der Schießstattgasse und in der Strauß-Promenade wurde eifrig gearbeitet.

Kevin Zodl, Christian Harrer und Bernhard Höß waren tagelang damit beschäftigt, Bäume im Stadtgebiet zu ersetzen.  |  NOEN, privat

Jahr für Jahr nimmt die Gemeinde viel Geld in die Hand, um den Baumbestand im Stadtgebiet zu erhalten. Besonderes Augenmerk wird auch auf die Erhaltung der Alleen gelegt. So werden unter anderem die Linden, die in der Friedhofsallee in der Schießstattgasse entfernt wurden, wieder so rasch als möglich ersetzt.

Die Gestaltung der Strauß-Promenade wird heuer abgeschlossen. Es werden die restlichen Ahornbäume entfernt und durch schmalwüchsige Hainbuchen ersetzt. Somit bietet die gesamte Strauß-Promenade wieder ein einheitliches Bild.

Früher wurden immer wieder falsche Baumarten gepflanzt und schlechte Standorte gewählt. Als Beispiel gelten hier die Kirschbäume, die entlang der Hauptstraße und im Bereich der Volksbank gesetzt wurden. Sie halten den Umwelteinflüssen nicht stand und müssen ersetzt werden. Hier wurden in den letzten Wochen erstmals weißblühende, schmalwüchsige Magnolienbäume gesetzt.

Seit geraumer Zeit werden auch alle Bäume in einem Baumkataster erfasst und regelmäßig kontrolliert. Jeder Baum hat eine Nummer und ist über ein Computerprogramm erfasst. Durch eine regelmäßige Sichtkontrolle können so Schäden und Gefahrenstellen rasch erkannt und beseitigt werden.