Stockerau

Erstellt am 17. Oktober 2016, 11:50

von Michaela Höberth

Neues WISTO-Team will gemeinsam zum Erfolg!. Veränderung im WISTO-Büro: Alexandra Schmidt und Angelika Kral übernehmen das Ruder und starten gleich mit einer neuen Adventaktion in ihre Tätigkeit.

Angelika Kral (l.) und Alexan-dra Schmidt wollen die Wirtschaftstreibenden wieder besser vernetzen. Foto: Höberth  |  Michaela Höberth

Gut eineinhalb Jahre ist es her, dass Martin Hlavacek seine Arbeit als City-Manager aufnahm. Nun gibt es abermals eine Veränderung im Wirtschaftsverein: Hlavacek tritt in die zweite Reihe, wird aber weiterhin als Konsulent zu Verfügung stehen. Die bisherige Assistentin Alexandra Schmidt und Neuzugang Angelika Kral übernehmen nun das Ruder.

Erstmals gibt's einen „Adventkalender“

„Ich habe meinen Job gemacht! Meine Aufgabe war es, das Büro auf breite Füße zu stellen, und das ist gelungen“, so Hlavacek. Damit gibt es auch die Funktion des City-Managers im klassischen Sinne nicht mehr: „Das war für mich aber ohnehin immer der Bürgermeister“, lacht Hlavacek. Seine Aufgaben werden nun von Schmidt und Kral übernommen, die bereits im Advent mit einem neuen Konzept starten: Erstmals wird es einen „Adventkalender“ geben.

Bei der bisherigen „Stadt der Engel“-Aktion wurden die Bilder von Volksschülern von Engelfiguren in der ganzen Stadt präsentiert. Nun werden die Zeichnungen in Geschäften ausgestellt und dort mit einem besonderen Angebot verbunden. Welcher Unternehmer an welchem Tag an der Reihe ist, lässt sich an den Stadtengeln ablesen. Zudem wird der traditionelle Adventmarkt heuer erstmals von den Standlern selbst organisiert.

„Das oberste Ziel ist jedoch, dass die Wirtschaftstreibenden wieder mehr zusammenrücken“, weiß WISTO-Obmann Wolfgang Bartosch. Es wird wieder regelmäßige Stammtische geben, bei denen man sich austauschen kann. „Wir müssen wissen, woran es hapert, sonst können wir nichts verbessern“, wollen Schmidt und Kral das Gespräch suchen. Große Unterstützung erhalten sie dabei auch von Kassierin Katharina Fehlmann. Getreu dem Leitmotto: „Gemeinsam zum Erfolg!“