Leobendorf

Erstellt am 19. Oktober 2016, 05:00

von Alexandra Frantz

Postpartner in Leobendorf nun fix. Junior-Chef Bernhard Tikale hat die Möglichkeit ergriffen und ist seit 18. Oktober Postpartner in Leobendorf.

Seit 18. Oktober können im Geschäft von Familie Tikale Briefe und Pakete aufgegeben und abgeholt werden.  |  privat

Die Suche nach einem Postpartner im Ort hat nun endlich ein Ende. Seit 18. Oktober können Briefe und Pakete im Tennisshop von Familie Tikale am Sparkassenplatz 1 aufgegeben und abgeholt werden. „Den Anstoß dafür brachte eigentlich ein NÖN-Bericht, in dem Spar-Unternehmer Franz Unfried die Postpartnerschaft für seine Leobendorfer Filiale ablehnte“, erzählt Junior-Chef Bernhard Tikale.

Der Jungunternehmer sah darin eine Chance und entschied sich kurzerhand, diesen Geschäftszweig selbst im Familienunternehmen umzusetzen. „Wir haben uns gedacht, dass unser Tennisshop gut mit einem Postpartner zusammenpasst“, erhofft sich Tikale durch die längere Verweildauer der Kunden auch einen Mehrumsatz der Sportware. Im Geschäft verfüge man aktuell auch über genügend Platz für das Terminal, das Tikale im rechten vorderen Eck gleich neben der Kassa platziert hat.

Eventuell weiterer Post-Partner wenn Bedarf gegeben

Auch seitens der Post kam sofort grünes Licht. „Wir sehen uns sehr genau an, an welchen Standorten wir einen Post-Partner einrichten. Ist ein grundsätzlicher Bedarf gegeben und befindet sich nicht in unmittelbarer Nähe ein weiterer Post- Partner oder eine Filiale, spricht nichts dagegen“, so ein Sprecher der Post.

Indes zeigt sich auch VP-Bürgermeisterin Magdalena Batoha erleichtert: „Für ältere Menschen, die kein eigenes Fahrzeug mehr besitzen oder nicht mehr in der Lage sind, eines zu lenken, macht es keinen Unterschied, ob die nächste größere Stadt drei oder zehn Kilometer entfernt ist.“