Erstellt am 08. Juni 2016, 05:00

von Josef Christelli

Unbekannter wollte Kind in Wagen locken. Eine Viertklässlerin wurde vor der Schule angesprochen und am Arm gepackt. Die Fahndung läuft.

Letzte Woche wurde eine wartende Schülerin von einem Unbekannten angesprochen. Das Mädchen reagierte richtig und lief zu ihrer Lehrerin.  |  NOEN, Christelli
Letzte Woche ist ein zehnjähriges Mädchen vor dem Schulgebäude von einem unbekannten Mann angesprochen und zum Mitfahren aufgefordert worden.

Die Viertklässlerin aus einer Katastralgemeinde von Ernstbrunn musste nach Unterrichtsschluss noch zwanzig Minuten warten, weil sie im Anschluss Musikunterricht hatte. Deshalb unterhielt sie sich mit ihren Klassenkameradinnen vor dem Schulgebäude, nach Abfahrt des Schulbusses blieb sie jedoch alleine zurück.

„Tagsüber geht es schon, aber am
Abend hat sie immer Angst. 
Man sieht: der Schock sitzt tief.“
Der Vater der betroffenen Schülerin

Diesen Moment nutzte ein 35- bis 40-jähriger Mann. Er forderte das Mädchen auf, in sein Auto einzusteigen. Weil sie seiner Einladung nicht folgte, versuchte er es mit Angstmache. Ihre Eltern seien verunglückt, erzählte er. Sie solle mitfahren, sagte er zu der Schülerin und packte sie sogar am Arm.

Schulüberwachung verstärkt

Die Schulleitung zeigte den Fall an. Die Polizei Ernstbrunn reagierte sofort und verstärkte die Schulüberwachung. Der Mann dürfte einen weißen bis grauen Pkw mit Korneuburger Kennzeichen fahren. Dem Mädchen ist aufgefallen, dass das Auto sehr dreckig war, ebenso war der Mann voller Schmutz.

Mehr in der nächsten Korneuburger NÖN.