Erstellt am 16. November 2015, 07:06

von Freiwillige Feuerwehr und NÖN Redaktion

Ungar prallte im "Galgenwald" gegen Baum. Am Sonntagabend kam ein ungarischer Fahrzeuglenker mit seinem VW Polo auf der Fahrt von Ernstbrunn nach Merkersdorf (Bezirk Korneuburg) ins Schleudern und prallte gegen einen Baum.

 |  NOEN, Josef Christelli
Der einsetzende Regen sowie herabfallendes Laub und überhöhte Geschwindigkeit dürften laut Feuerwehr die Ursachen für den Unfall "im berühmtberüchtigten Galgenwald" gewesen sein.

Der Lenker blieb unverletzt, am PKW entstand allerdings Totalschaden. Die FF Ernstbrunn holte das Wrack aus dem Wald, lud es auf das Wechselladefahrzeug und transportierte es nach Ernstbrunn zum Bauhof. Die Polizeistreife Ernstbrunn-Hagenbrunn nahm den Unfall auf.

Schon am Vormittag hatten die Florianis ein Autowrack nahe Obergänserndorf geborgen. Darin waren vier Ernstbrunner bei einem Überholmanöver auf der nassen Fahrbahn verunglückt; alle vier wurden verletzt in Krankenäuser gebracht. Die FF Hetzmannsdorf und die FF Harmannsdorf waren an dieser Unfallstelle im Einsatz.