Erstellt am 15. Februar 2016, 09:51

von Markus Glück

Von 70 Schülern zu 650 Musikbegeisterten. Bildungsstätte feiert Jubiläum mit Konzerten und einer eigenen CD. Die Zukunft liegt in der Popularmusik.

Den Auftakt zum Jubiläumsreigen bildete ein Festkonzert mit dem Titel »IN 80 Jahren um die Welt der Musik« im Oktober. Mit dabei war auch Musikschuldirektor Géza-Michael Vörösmarty. Foto: Archiv  |  NOEN, Archiv

Man schrieb den 7. Oktober 1935, als der damalige Volksschul-Direktor Daniel Almásy die Musikschule Stockerau gründete.

Heute, mehr als 80 Jahre später, begeht die Musikschule anlässlich ihrer Gründung ihr 80. Jubiläumsjahr, welches mit einem Jubiläumskonzert am 29. April seinen Abschluss findet. Dazwischen wird mit den verschiedenen Ensembles auch eine Jubiläums-CD aufgenommen.

„Klavier war von Beginn an ein Highlight“

Unterrichteten zu Beginn sieben Lehrkräfte rund 70 Schüler, so stieg die Zahl an einer der ältesten Musikschulen des Bundeslandes zuletzt auf mehr als 650 Schüler und 24 Lehrpersonen. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich aber auch der Zugang der Musikschüler verändert.

„Aus dem städtischen Bereich herrschte vor allem das Bürgerliche vor, Klavier war von Beginn an ein Highlight“, weiß Musikschul-Direktor Géza-Michael Vörösmarty.

Tolle Lehrkräfte mit pädagogischem Talent

Das Klavier ist neben Gitarre und Querflöte auch heute noch der Renner bei den Musikschülern. Stark im Kommen sind Jazz- und Popularmusik, aber auch der Schauspielunterricht, der von Lenautheater-Intendant Richard Maynau geleitet wird. Dabei kann man auch auf hochkarätige Lehrkräfte setzen, wie der Direktor erzählt: „Wir haben das Glück, grandiose Musiker mit pädagogischem Talent zu haben.“

Die Zeiten des Umbruchs in der Gesellschaft haben aber auch bei der Musikschule nicht Halt gemacht. „Wir merken bei unseren Unterrichtsstunden, dass diese immer später angesetzt werden. Der Unterricht startet meist erst um 14 Uhr“, erzählt Vörösmarty.

Blickt man in die Zukunft der Musikschule, möchte man die Kooperation mit der Neuen Mittelschule verstärken, wo eine Bläserklasse initiiert wurde, die damit auch Nachwuchs für die Musikkapellen in der Region liefert.