Erstellt am 21. Januar 2016, 09:18

von Markus Glück

War Schuh-Fetischist auf Einbruchstour?. Diebestour / Gleich mehrere Kellerabteile wurden in den letzten Tagen aufgebrochen. Unversperrte Türen erleichterten Tätern die Arbeit. STOCKERAU / Eine Fülle an Einbrüchen ereignete sich vergangene Woche in der Lenaustadt.

Besonders auf Schuhe hatten es Einbrecher am Freitag abgesehen.  |  NOEN, Symbolbild: Markus Glück

Eine Fülle an Einbrüchen ereignete sich vergangene Woche in der Lenaustadt. Nachdem bereits zu Jahresbeginn einige Kellerabteile in Wohnhausanlagen aufgebrochen worden waren, stiegen bislang unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in sieben Kellerabteile in vier verschiedenen Mehrparteienhäusern im Stadtgebiet ein.

Fünf Paar Schuhe aus Stiegenhaus gestohlen

Laut Polizei wurden dabei vor allem Werkzeug und Spiele für Spielkonsolen entwendet. Bei allen Tatorten gab es keinen gewaltsamen Zutritt zu den Kellern, da die Häuser teilweise nicht verschlossen waren. „Man kann nur an alle appellieren, die Türen verschlossen zu halten, sonst haben die Täter leichten Zugang zu den Räumlichkeiten“, heißt es vonseiten der Polizeiinspektion Stockerau.

Ein weiterer, besonders kurioser Diebstahl ereignete sich in der Nacht auf Samstag in einem Mehrparteienhaus in der Röschstraße: Diebe stahlen insgesamt fünf Paar Schuhe, die im Stiegenhaus abgestellt waren. „Die Täter haben alle Schuhe mitgenommen, die vor den Wohnungstüren gestanden sind“, so ein Polizist.

Polizei: Monatelang ist nichts passiert

Auf die Frage, ob Stockerau zurzeit von einer Einbruchsserie heimgesucht wird, gibt es vonseiten der Polizei ein klares Dementi. „Monatelang ist nichts passiert, es ist ein Zufall, dass sich die Taten gerade häufen“, beruhigt ein Polizeibeamter im NÖN-Gespräch.