Erstellt am 11. Dezember 2015, 06:18

von NÖN Redaktion

Abenteuer Schule: Ein Jahr in Kanada. Bernhard Hauleitner aus der 6B-Klasse des Kremser BRG Ringstraße sammelt Auslandserfahrung in Kanada.

»Ein echtes Erlebnis«: Bernhard Hauleitner bei den Niagarafällen. Foto: privat  |  NOEN, privat
Seit vielen Jahren pflegt das BRG Ringstraße internationale Kontakte: Auch dieses Jahr fanden wieder zwei Schüler, beide aus der 6B-Klasse, den Weg in die Ferne: Andrea Turk verbringt dieses Semester in Irland, Bernhard Hauleitner ist als TravelWorks-Schüler ein ganzes Schuljahr in Kanada.

„Erst hier weiß ich zu schätzen, dass wir
im BRG keine Handys verwenden sollen“

„Auf den ersten Blick ist der Unterschied zwischen Österreich und Kanada nicht gleich ersichtlich. Erst wenn man im Familien- und Schulleben angekommen ist, erlebt man hautnah die Unterschiede“, schilderte Bernhard via Skype.

„Der Schulalltag ist komplett anders organisiert als in Österreich. Die Schüler wählen vier Unterrichtsfächer für jeweils ein Semester. Der Unterricht beginnt um 9 Uhr und endet um 15.30 Uhr – und es gibt kein Handyverbot. Erst hier weiß ich zu schätzen, dass wir im BRG keine Handys verwenden sollen, weil es wirklich stört.“

Wichtig für ein erfolgreiches Austauschjahr sind Lehrer, die das Vorhaben unterstützen, und eine zuverlässige Organisation. „Ich bin meinen Lehrern vom BRG, vor allem Direktor Kefeder, sehr dankbar, dass sie mich in diesem Vorhaben bestärkt haben. Außerdem habe ich mit TravelWorks eine zuverlässige Organisation gefunden: Schule und Familie sind sorgfältig ausgewählt worden, und ich fühle mich wirklich wohl. Es ist mehr als eine große Erfahrung, es ist ein echtes Erlebnis!“, ist Bernhard begeistert.