Erstellt am 28. Januar 2013, 00:00

Duo veröffentlicht neue CD. Neuerscheinung / „Die Freiheit, die WIR meinen …“ titelt drittes Album des Kremser Musiker-Duos Angelika Sacher und Klaus Bergmaier.

 |  NOEN

KREMS / Die klassisch ausgebildete Sängerin Angelika Sacher bringt auf der brandneuen CD 20 Revolutions-, Frauen- & Arbeiterlieder zu Gehör, allesamt am Klavier begleitet und musikalisch bearbeitet von Jazz- und Rockmusiker Klaus Bergmaier. Gustostückerln sind drei Lieder der legendären „Schmetterlinge“ um Willi Resetarits – von Sacher und Bergmaier erstmals veröffentlicht. Sie stammen aus dem Schmetterlinge-Programm „Vorwärts und … vergessen“, das nie auf Platte erschienen ist. Bei einem Stück zum Thema Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern werden Sacher und Bergmaier von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek begleitet, die den Part einer Richterin übernimmt.

Neben vielen Klassikern des Genres finden sich auch Eigenkompositionen Bergmaiers auf „Die Freiheit, die WIR meinen …“. Diesmal sind es Vertonungen von Gedichten des Spanienkämpfers und österreichischen Widerstandskämpfers Josef Schneeweiß.

In einem Heft des NÖ Volksliedarchivs fand das Duo die „Arbeiter-Stille-Nacht“, die den Schlusspunkt des neuen Albums bildet. Die Tontechnik übernahm Leopold Denk, der musikalische Leiter der Chor- & Volkstanzgruppe Lerchenfeld, der die CD-Aufnahmen in seinen Tonstudios in Krems und Ossarn durchführte.

Weitere Infos gibt es auf www.arbeiterinnenlieder.at.tt

Klaus Bergmaier und Angelika Sacher.Weinfranz