Erstellt am 02. November 2015, 07:52

E-Car-Sharing: Grüne auf der Überholspur. Während seitens der Stadt Krems noch ein Ideenwettbewerb läuft, forcieren die Grünen eine schnellere Umsetzung der Idee.

Sandra Mayer  |  NOEN, zVg

Den Grünen geht es zu langsam. Die Einführung eines E-Car-Sharing-Systems, ursprünglich für den Herbst geplant, verzögert sich, weil vor dem Start noch ein Ideenwettbewerb durchgeführt werden soll (die NÖN berichtete).

Grün-Gemeinderätin Sandra Mayer ist überzeugt von den Chancen, die die Elektromobilität der Stadt Krems bieten kann: „Als Universitäts- und Fachhochschulstadt ist es für unsere Stadt besonders wichtig, dass wir nicht nur für unsere Kremser, sondern auch für unsere Studenten eine sinnvolle Erweiterung des Mobilitätsangebotes schaffen. Die Implementierung eines E-Car-Sharing-Angebotes spielt für mich dabei eine zentrale Rolle. Daher freue ich mich besonders, dass wir dieses Zukunftsthema im Rahmen der Informationsveranstaltung aufgreifen können“, geht sie nun auf die Überholspur.

Info-Veranstaltung:

Die Grünen Krems laden für Freitag, 6. November, ab 19 Uhr in den Gasthof Klinglhuber ein, sich bei Elektromobilitätsexperten über die Alltagstauglichkeit der aktuell am Markt verfügbaren Fahrzeuge zu informieren und dabei auch Wissenswertes zu den oftmals diskutierten Themen Reichweite und Kosten der Elektrofahrzeuge zu erfahren. Im Rahmen der Veranstaltung werden bereits erfolgreiche E-Car-Sharing-Projekte aus Niederösterreich vorgestellt, die zukünftig auch Anwendung in Krems finden könnten.