Erstellt am 20. Mai 2016, 11:34

Elektro Hoch: Servicecenter in Krems. In vierter Generation wird das Elektrounternehmen Hoch von Dieter Hoch geführt. Elektroinstallationen und elektromechanische Arbeiten werden durchgeführt.

Mit Elektrik kennen sie sich aus: Kommerzialrat Ing. Rudolf Hoch, Birgit Hoch mit Tochter Karoline, Elektromeister Walter Fidelsberger, Franz Neuwirth (Leitung Einkauf und Vertrieb), Geschäftsführer Dieter Hoch und Patrick Rolea (Technik).  |  NOEN, Norbert Stadler

Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Der Familienbetrieb Elektro Hoch aus Krems steht seit fast 80 Jahren seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Das Angebot umfasst neben Elektrotechnik, Elektromechanik, Photovoltaik und Alarmanlagen auch einen Direktverkauf von qualitativ hochwertigen Elektroverbrauchsmaterialien.

Anton Hoch, ein gebürtiger Linzer, hat nach dem Besuch der k. u. k. Handwerkerschule in Linz und einigen Lehr- und Wanderjahren den Betrieb am Standort Straubenhof in Krems gegründet. 1938 erwarb er die Konzession zur Ausübung des Elektrohandwerkes, elf Jahre später wurde eine Filiale am Pfarrplatz eröffnet.

1957 übernahm Elektromeister Rudolf Hoch die Leitung der Einzelfirma. Seit 1971 ist Ing. Rudolf Hoch junior im Betrieb mitverantwortlich. Ein großer Schritt war der Neubau der Betriebsstätte in Krems-Lerchenfeld in der Symalenstraße im Jahr 1973, wo 30 Jahre später auch ein elektromechanisches Servicecenter errichtet wurde.

x  |  NOEN, privat

Hier können Elektrogeräte und Maschinen für Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft optimal gewartet und saniert werden. 1997 erfolgte der Firmeneintritt von Ing. Eugen Hoch, welcher in den Folgejahren auch die Geschäftsführung übernahm.

Nach dessen tragischem Tod 2011 übernahm der jüngere Bruder Dieter Hoch die alleinige Geschäftsführung. Das Hauptaugenmerk liegt auf der kompletten Betreuung von Indus-trie-, Gewerbe- und Landwirtschaftsbetrieben in allen elek-trotechnischen Belangen.

Natürlich werden auch Kleinaufträge und Störungen rasch und flexibel abgewickelt. „Wir legen großes Augenmerk auf die Ausbildung von hochqualifiziertem Nachwuchs in der Branche“, zeigt sich Dieter Hoch stolz auf die hauseigene Lehrlingsausbildung – 2004 konnte der Eintritt des 100.

Lehrlings gefeiert werden. Um den steigenden Erwartungen der Kunden gerecht bleiben zu können, besucht die Belegschaft regelmäßig Seminare und Produktmessen.

Seniorchef Ing. Rudolf Hoch, dem für seine Verdienste rund um den Berufsstand der Elektriker und der Mechatroniker der Titel Kommerzialrat verliehen wurde, steht der Firmenleitung trotz Pensionierung beratend zur Seite.

 


Daten und Fakten

Geschäftsführer: Dieter Hoch
Mitarbeiter: 23
Geschäftsfelder: Elektroinstallationen, Anlagenüberprüfungen, Beleuchtungsplanung, KNX/Bus-Technik, Verteilerbau, Strukturierte Netzwerkverkabelungen, Alarmanlagen, Blitzschutzanlagen, Elektromotoren- und Maschinenservice

Elektro Hoch GmbH
Werkstätte, Service und Verkauf
Symalenstraße 1
3502 Krems-Lerchenfeld
02732/83183, Fax-DW 24
E-Mail: office@elektro-hoch.at
www.elektro-hoch.at

 

x  |  NOEN