Erstellt am 15. April 2016, 04:24

von Petra Vock

Florian Freistetter im "Pi-Shirt" im ORF. Der Kremser Astronom und Blogger ist bei den neuen Science-Busters-Folgen mit dabei.

Martin Puntigam staunt, was der Kremser Astronom Florian Freistetter (rechts) so alles auf dem Kasten hat. Die erste Science-Buster-Folge mit Freistetter wird am 19. April ausgestrahlt.  |  NOEN, ORF/Hans Leitner

Warum ist unser Sonnensystem das "Krems" der Milchstraße? Diese und andere humorvolle Fragen beantwortet der aus Krems stammende Astronom Florian Freistetter in den neuen Folgen des Wissenschaftskabaretts „Science Busters“, die ab dieser Woche im ORF ausgestrahlt werden.

Freistetter, der am BRG Ringstraße in Krems maturierte und sich nach seinem Astronomie-Studium als Wissenschafts-Blogger und -Autor einen Namen gemacht hat, gehört seit dem Tod des legendären Heinz Oberhummer als fixes Mitglied zu den „Science Busters“.

Die erste TV-Folge, in der Freistetter zu sehen ist – „Das Universum ist eine Scheißgegend“ – wird am Dienstag, 19. April, 23 Uhr, ausgestrahlt. Bei den „Science Busters“ zeigt der Astronom sich im „Pi-Shirt“, spricht über seine Heimatstadt Krems und beweist, dass er auch als Artist eine erstaunlich gute Figur abgibt.