Erstellt am 24. September 2012, 00:00

Großartige Starnacht. PREMIERE / Zum Herbstbeginn fand die erste „Starnacht aus der Wachau“ statt. Einzigartige Kulisse war das Stift Dürnstein.

Bernhard Schröder (Donau NÖ Tourismus) und Bürgermeister Erich Polz stoßen mit Albert Hammond (Mitte) auf die Starnacht an.Quixtner  |  NOEN
x  |  NOEN
Von Anita Quixtner

WACHAU / „Mit der Starnacht ist Rossatz heute das Zentrum der Wachau“, freute sich Bürgermeister Erich Polz beim „Startalk“, dass man eine der größten Musik-TV-Shows des Landes in die Region gebracht hat.

Das Starangebot bei der ersten „Starnacht aus der Wachau“ war großartig. Viele nationale und internationale Stars glänzten auf der Starnacht-Bühne neben einer malerischen Kulisse: die britische Pop-Prinzessin Amy McDonald, Wolfgang Ambros, die Schlagerstars Nik P., Allessa, Gregor Glanz, Simone, Gilbert, Michelle, Nino de Angelo, Marjan und Lukas, the one and only Albert Hammond, Shootingstar Julian le Play sowie die fünf Meistersänger von Adoro.

Der Graf von Unheilig, den viele Fans gerne gehört hätten, musste seinen Auftritt wegen einer Kehlkopfentzündung zwar absagen, ein mehr als würdiger Ersatz wurde aber schnell gefunden: Die belgische Band „Triggerfinger“ begeisterte passend mit „I Follow Rivers“.

Großen Applaus gab es auch für Moderator und Entertainer Alfons Haider und sein Duett mit Gregor Glanz. Nicht fehlen durfte auch Waltraut Haas, die als Mariandl zur Wachau gehört. Von ihr wurde ein Videobeitrag mit schönen Bildern aus der Region eingespielt.