Erstellt am 18. Februar 2016, 04:34

von Gertrude Schopf

Grüne "Mediatorin" im Langenloiser Gemeinderat. Brigitte Reiter übernimmt Grün-Stadtrat-Sitz von Andreas Nastl. Eleonore Neiss aus der Oberen Stadt ist neue Gemeinderätin.

Die Mandatare der Grünen Langenlois: Stadträtin Brigitte Reiter, Andreas Nastl, der aus dem Gemeinderat ausgeschieden ist, Gemeinderätin Klubobfrau Anita Stemberger-Chabek (vorne); die Gemeinderäte Stephan Grasl, Eleonore Neiss und Mathias Fürpass.  |  NOEN, Grüne Langenlois

Als neue Grün-Stadträtin (Ressort Kultur, Umwelt und Wissenschaft) wurde vergangene Woche Brigitte Reiter (48), Kommunikationsberaterin und Lehrgangsleiterin an der Donau-Universität Krems, gewählt, nachdem sich Andreas Nastl aus gesundheitlichen Gründen aus seinen öffentlichen Funktionen zurückgezogen hat. Die gebürtige Kärntnerin lebt seit Herbst 2011 in Langenlois und ist seit einem Jahr Mitglied des Gemeinderats.

Als neue Grün-Gemeinderätin wurde die 40-jährige Mediatorin Eleonore Neiss angelobt. Die Mutter dreier Söhne lebt mit ihrer Familie in der Oberen Stadt und gehört seit vielen Jahren dem Aktivisten-Team der Grünen an. Sie wird anstelle von Reiter im Ausschuss für Bildung, Kindergärten und Generationen vertreten sein.

"Kompetente Bereicherung"

Klubobfrau Anita Stemberger-Chabek: „Wir sind Andreas Nastl zu großem Dank verpflichtet. Er hat aus der Oppositionsrolle heraus das Bestmögliche für eine umsichtige Kulturpolitik geleistet. Brigitte Reiter hat sich in ihrem ersten Jahr als Gemeinderätin als sehr engagiert und kommunikationsstark erwiesen. Wir sehen sie als kompetente Bereicherung für den derzeit ausschließlich männlich besetzten Stadtrat.“