Erstellt am 10. November 2015, 05:17

von Karl Pröglhöf

Grünes Licht für Zellerplatz-Tunnel. Land und Stadt einig über Grundzüge einer großzügigen Verkehrslösung.

Knotenpunkt Zellerplatz: Entlastung gefragt.  |  NOEN, Horst Sommer

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Vor zwei Wochen hatte die NÖN exklusiv von Plänen zur Untertunnelung des Zellerplatzes berichtet. Nach zwei Gesprächsrunden zwischen dem Land und der Stadt in den vergangenen Tagen wird jetzt bereits die Detailplanung in Angriff genommen.

Landeshauptmann Erwin Pröll hat dafür grünes Licht gegeben. Angepeilte Fertigstellung: Ende 2017 mit der Eröffnung der neuen Landesgalerie in der Kunstmeile.

Krems näher an die Donau

Ziel ist es, den Verkehr zwischen Schiffsstation/Welterbezentrum und Kunstmeile möglichst stark zu reduzieren und Krems näher an die Donau zu rücken. Den Fußgehern zwischen Landesgalerie und neuem Parkdeck, das parallel neben dem Sportplatz errichtet wird, wird mehr Gewicht eingeräumt.

„Es wird die für die Stadtentwicklung zukunftsträchtigste Variante zur Umsetzung kommen“, freut sich Bürgermeister Reinhard Resch und meint damit, dass spätere Schritte wie die Anbindung der Utzstraße oder einer neuen Donaubrücke bei den nunmehrigen Planungen bereits berücksichtigt werden. Da es sich überwiegend um Landesstraßen handelt, trägt den Großteil der Kosten das Land.