Erstellt am 20. Juni 2016, 11:01

Hochsaison für Straßenbaustellen. Die Stadt Krems nützt die Sommerwochen, um eine Reihe von Straßenbauprojekten in verschiedenen Stadtteilen umzusetzen und Leitungssanierungen durchzuführen.

 |  NOEN, Pixabay.com
Die gute Nachricht zuerst: Die Engstelle in der Ringstraße, die durch die Baustelle im Bereich des Eybl-Parks entstanden war, ist beseitigt und nach verschiedenen Straßenbaumaßnahmen für alle Verkehrsteilnehmer sicherer. In den Ferienwochen stehen allerdings in verschiedenen Stadtteilen weitere Maßnahmen an, wie etwa in der Innenstadt.  In der Fußgängerzone werden von der Heinemannstraße bis zum Kremser Rathaus (über Hafnerplatz, Dachsberggasse, Obere Landstraße und Kirchengasse)  Lichtwellenleiter verlegt. Die Arbeiten werden in Teilabschnitten im Juli und August durchgeführt.

Mitte Juli beginnen  zwischen Margarethenstraße, Rabengasse und Hoher Markt ebenfalls Leitungsarbeiten (Beleuchtung, Gas, Wasser, Lichtwellenleiter, Telekom). Während der Bauphase, die voraussichtlich bis Ende September dauert, muss die Margarethenstraße vorübergehend gesperrt werden. Eine weitere Baustelle gibt es während der großen Ferien auch in der Landersdorferstraße geben. Bis Mitte September wird hier an der Sanierung der Gasleitung gearbeitet.

Derzeit laufende Bauarbeiten

Aufwändige Projekte sind die Sanierungsarbeiten der Infrastrukturleitungen (Wasser, Strom, Gas, Beleuchtung, Kanal, Kabel, Lichtwellenleiter) am Steindl und in der Steiner Landstraße. Die Arbeiten dauern am Steindl voraussichtlich noch bis Jahresende, die Steiner Landstraße soll ab Mitte August wieder frei sein. Die Baustelle in der Lehnergasse wird im Juli abgeschlossen sein