Krems

Erstellt am 28. Juli 2016, 05:16

von Thomas Werth

Dressmann eröffnet im Bühl-Center. Herrenausstatter kommt nach Krems. Der Versuch, ihn in Innenstadt zu locken, scheiterte.

Elinfinnstrom, wikimedia

Der norwegische Mode-Konzern Dressmann kommt nach Krems. Der Herrenausstatter, der in Österreich bislang größtenteils nur in Wien vertreten ist, zieht ins Erdgeschoss des Bühl-Centers. Eröffnung ist am 25. August.

Doch die Freude über den prominenten Mode-Neuzugang (Gerüchten zufolge wurde Krems St. Pölten vorgezogen), ist nicht überall in der Wachaumetropole gleich groß. Der Grund: Einige hätten sich über eine Ansiedlung in der Innenstadt gefreut.

„Das Bemühen war da, es wäre schön gewesen, Dressmann in die Landstraße zu holen“, erklärt Matthias Slatner von der Kremser Wirtschaftsservicestelle, der sich aber gleichwohl freut, dass der Konzern Krems als Standort ausgewählt hat.

Besonders engagiert für eine Ansiedlung in der Innenstadt soll sich Michaela Kaltenböck haben. Mehrere Treffen habe es gegeben, schlussendlich soll eine Neuansiedlung in das seit Dezember 2013 leerstehende Kaltenböck-Gebäude aber auch an der zu geringen Frequenz und an Ladenbau-Gründen gescheitert sein. Eine NÖN-Anfrage zu diesem Thema blieb von Dressmann unbeantwortet.