Erstellt am 01. März 2016, 05:19

von Verena Bauer

Kapital auf kleinem Konto. Verena Bauer über die Aktie "Ivo Belas" beim UHK Krems und die nahe und ferne Zukunft.

Die Vorwehen bezüglich der nächsten Saison traten nach dem furiosen Heimsieg gegen Bregenz kurzfristig in den Hintergrund. Immerhin hat Hauptsponsor Karl Moser den Sponsorvertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Durch den Ausstieg kleinerer Mäzene führt dennoch kein Weg am Sparkurs vorbei.

Allzu übertriebenes Jammern wäre aber gerade jetzt fehl am Platz. Nun gilt es, diese Saison optimal zu beenden und weiter positiv zu denken. Dabei spielt Trainer Ivo Belas eine Hauptrolle: Der gebürtige Kroate hat sich auf seinem Weg vom Spieler zum Cheftrainer in kurzer Zeit nicht nur vor früheren Mitstreitern auf dem Parkett Respekt verschafft, sondern mittlerweile Großartiges in der Wachau geleistet. Ein gutes Händchen in der Transferpolitik und die ersten Früchte der verstärkten Jugendarbeit tun ihr Übriges: Derzeit stellt der UHK sicher eines der schlagkräftigsten Teams der Vereinsgeschichte.

In einer Mannschaft im Wandel ist zumindest Belas in der kommenden Saison ein Fixpunkt: Man darf sich aber nicht wundern, wenn finanzkräftigere Klubs vorstellig werden. Glück für Rot-Gelb: Belas ist vertraglich 2016/17 an den UHK gebunden und kann somit die Basis für einen gelungen Generationswechsel der Mannschaft legen.